Bahnisch: The Political Uses of Blogs

6 11 2006

Der australische Wissenschaftler Mark Bahnisch stellt in seinem Text „The Political Uses of Blogs“ im erwähnten Buch von Axel Bruns et al. „Uses of blogs“ fest, dass Blogs zunehmend als politisch einflussreich wahrgenommen werden:

  • als Teil des Agenda Setting-Prozesses
  • indem sie die öffentliche Ordnung (public policy) kritisieren
  • als Teil von Wahl und Abstimmungskampagnen
  • indem sie die politische Debatte beeinflussen und
  • indem sie politischen Aktivismus auslösen (spark activism)
  • uses-of-blogs2.jpg

    Bahnisch verfolgt eine theoretische (nicht empirische) Herangehensweise, um sich Fragen zu „the place and influence of political blogs in an increasingly fragmented and dispersed political and informational culture“ zu nähern.

    Ein wichtiger Punkt in seiner Argumentation ist, dass zwar Blogs noch nicht von sehr vielen Leuten gelesen werden, dass es sich im Vergleich zu traditionellen Massenmedien aber um eine „high-profile“-Leserschaft handle: „journalists, press ciritcs, cable pundits [etwa: digitale ExpertInnen], and opinon makers“. Der Einfluss von „mega-bloggers“ wie Atrios und Instapundit [wie auch Daily Kos und Andrew Sullivan] strahle auf die ganze Blogosphäre aus: sie setzen die Themen für andere politische Blogs.

    Er beschreibt auch, dass Blogs bei Wahlkampagnen einen grossen finanziellen Einfluss haben können: Daily Kos habe 2004 durch seine Leserschaft den demokratischen Kandidierenden eine halbe Million Dollar für den Wahlkampf vermittelt.

    Es folgt ein Vergleich der amerikanischen mit der kanadischen und australischen politischen Blogosphäre. In Australien werden politische Blogs v.a. von „academics and economists“ betrieben zu werden, während in den USA eher „activists and journalists“ dominieren. In Kanada hätten Blogs dadurch einen grossen Einfluss, dass der aktuelle Premierminister ein sehr beachtetes Blog betrieb. Zudem werden in Kanada zunehmend Blogs aggregiert: Gruppen-Blogs und Portale wie „Proegressive Bloggers“ oder „The Blogging Tories“. In den USA gilt die Blogosphäre weltweit als am weitesten fortgeschritten.

    Nach diesen Ausführungen stellt der Autor fest, dass Blogs politische Prozesse klar beeinflussen. Er fügt an, dass die Blogosphäre – verglichen mit Mainstreammedien – eher meinungsbildende Funktion der öffentlichen Diskussion haben als Inputs in den Policy Prozess zu geben. Dies könnte sich aber ändern, besonders wenn Experten und Wissenschaftlerinnen vermehrt bloggen.

    Die Gefahr, dass Blogs bereits bestehende soziale Hierarchien noch verstärken könnten, widerspiegelt laut Bahnisch die allgemeine Tendenz im Internet, besonders jene in Bezug auf „class“ und „gender“. Die grosse Mehrzahl politischer Blogger ist männlich.

    In seiner Conclusion schreibt Bahnisch, dass Blogs einen sehr interessanten und möglicherweise neuen (distinct) Beitrag zu Politik bieten können. Gleichzeitig ist er skeptisch, dass die „Kolonialisierung“ von Blogs auch wieder zu neuen sozialen Ungleichheiten führen könnte. Besonders nötig hält er zukünftige Forschung in Bezug auf die Reichweite und den Einfluss von Blogs.
    Er betont, dass die Behauptung, dass Blogs des Wiederaufleben einer „pure liberal public sphere“ im Sinne Habermas (Strukturwandel der Öffentlichkeit) seien oder nur einen Quantensprung von den traditionellen Massenmedien entfernt, ziemlich übertrieben sei (very much overdrawn). Dennoch besteht gemäss Bahnisch kein Zweifel, dass Blogs die Politik zunehmend formen und das Potenzial zu „liberatory outcomes“ haben.

    Advertisements

    Aktionen

    Information

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s




    %d Bloggern gefällt das: